Sonstige Verbundete\ Völker\ Wesen

A new Beginning

Flash und Nina

links: Flash rechts: Nina
links: Flash rechts: Nina

Flash ist Sparxs Vater und Spyros Adoptivvater. Er ist eine blaue Libelle die im Sumpf lebt.

Nina ist die Adoptivmutter von Spyro. Sie ist braun-grün. Zusammen mit Flash fand sie Spyros Ei im Silberfluss.

DIE ATLAWA

rechts: Kane, der Anführer
rechts: Kane, der Anführer

                                       WISSENSWERTES

 

Die Atlawa sind die Urbevölkerung vom Gebirgskamm Hochkap. Sie sind zweibeinige Lamas weißem, braunem und grauem Fell. Sie besitzen lange Klauen an ihren Händen und Füßen.                                         

 

 

                                                 KULTUR 

Die Atlawa waren ein Volk das im Einklang mit dem Rhythmus der Jahreszeiten und der Natur lebten. Sie konzentrierten sich auf  ihre  Umgebung und ihre Götter.

                                       Lebensweise

Die Atlawas arbeiteten im Kornfeld. Das feuchte Klima Hochkaps bietet optimale Bedingungen für Landwirtschaft und Ackerbau. Sie lebten in Stämmen und waren ein sehr friedliches Volk ohne militärische Truppen.

Sie ehrten die Götter für eine großzügige Ernte. Sie erhten vor allem den Schreingott und gaben ihm zu jedem Jahreszeitenwechsel Opfergaben.

Kane war der Anführer des Stammes. Die Atlawa waren sehr geschickt. Sie erbauten Tempel zu Ehren der Götter. Sie stellten Hängebrücken, Fallen, Waffen, und Häuser mit Hilfe von Bambusähnlicher Pflanzen her.  

 

                                        Geschichte

 

Ihr Lebensstil endete als Cynders Truppen das Land eroberten und sie einsperrten. Spyro wurde nach Hochkap geschickt um Cyril den Eiswächter zu befreien, der vom Schreingott bewacht wurde.

Spyro befreite das Land von Cynders Streitkräften und die Atlawa führten ihren friedlichen Lebenstil fort.

Kane

Kane ist der Häuptling des Stammes. Er ist etwas eingebildet und davon überzeugt, dass er keine Hilfe im Kampf braucht.

Als Spyro nach Hochkap gelangte und Kane aus seinem Käfig befreite, meinte er, dass er keine Hilfe benötige.

Spyro rettete ihn einige Male doch Kane blieb trotz allem feindseelig (Wahrscheinlich weil er Drachen misstraute, wegen Cynder)

Außerdem war er der stolze Anführer, deshalb viel es ihm wohl schwer sich zu bedanken. Immerwieder meinte er Spyro und Sparx sollen ihn in Ruhe alleine kämpfen lassen und verschwinden.

Nachdem Spyro sein Volk rettete und Cyril befreite, erkannte Kane dass er falsch lag und dass es besser ist zusammenzuarbeiten.

Spyro wurde ein Teil des Atlawa-Stammes.

Die Mansindwirkleins

                                   Wissenswertes

Mansindwirkleins leben auf der Insel Munitionum, auf der der aktive Vulkan "Ohwiegroß" das Leben auf der Oberfläche sehr schwierig gestaltet. Die Mannsindwirkleins leben unter der Erde in unterirdischen Gängen und Kammern. Ihr Aussehen ähnelt einem Maulwurf. Sie sind klein, grau-braun und haben scharfe Klauen an Händen und Füßen. Sie haben einen sehr stark ausgeprägten Geruchsinn und hören ganz gut. Allerdings ist ihr Sehsinn sehr schlecht ausgebildet.

 

                                         Kultur

Sie sind sehr geschickt und können sehr gut graben. Sie verwenden auch Werkzeuge. 

 

 

                                       Lebensweise

Die meiste Zeit verbringen sie unter der Erde und bauen Metalle ab, sie kommen manchmal auch an die Oberfläche. Sie leben in kleinen Gruppen. Derzeit ist Mole-Yair ihr Anführer.

 

                                      Geschichte

Cynder und ihre Armee haben die Insel eingenommen, wegen der hohen Anzahl an Bodenschätze, um weitere Waffen für ihre Armee zu schmieden. Die meisten Mannsindwirkleins wurde gefangen genommen und gezwungen Metalle abzubauen, die Cynder für die Schmiedung neuer Waffen für ihre Armee verwendet. Als Spyro das Land von Cynders Herrschaft befreite, wurde ihr Lebensstil wiederhergestellt.

 

                                   

Mole-Yair

links: Mole-Yair recht: Bruder Exhumor
links: Mole-Yair recht: Bruder Exhumor

Mole-Yair ist der Anführer der Mannsindwirkleins. Er half Spyro Terrador zu finden, nachdem er seine Freunde befreit hatte.

 

Einige Zeit später traf Spyro ihn erneut, als er Gefangener auf dem Piratenschiff war. Mole-Yair und einige andere Mannsindwirkleins wurden ebenfalls auf dem Schiff festgehalten um der Crew Grog zu servieren. Spyro kämpfte in den Arenakämpfen für seine Freiheit. Mole-Yair half Spyro so gut es ging, brachte ihm z.B eine Nachricht eines anderen Gefangenen in Skaabs Schiff (von Jäger). Spyro konnte fliehen als Skaabs Schiff angegriffen wurde, und half den übrigen Mannsindwirkleins aus dem brennenden Wrack zu entkommen.

The eternal Night

Laviathans

Leviathans sind friedliche, sanftmütige Kreaturen die die Meere der Drachenreiche bewohnen. Sie haben die Größe eines Blauwals und gleichen gigantischen, vier-flossigen Meeresschildkröten.

Während Spyros erstem Flug, führt ihn ein freundlicher Leviathan nach Dantes Frostar, als er das Meer überquerte.

 

Das gleiche Meeresungeheuer schützte Spyro vor dem sicheren Tod, als Spyro während des Fliegens wegen der Elektrovison abstürzte.

Er brachte ihn zur weißen Insel des Historikers. 

 

Dawn of the Dragon

Der Geparden-Stamm

                                   Wissenswertes

Dieser friedliche Stamm lebt in Ruhe und Eintracht mit der Natur, in der Wildnis. Im Tal von Avalar haben sie ihr Dorf errichtet. Es sind große zweibeinige Geparden (können ca. 3-4m groß werden)

 

                                           Lebensweise

Sie zeigen wenig Interesse was in der Außenwelt um sie geschieht und misstrauen anderen Kreaturen, besonders Drachen wegen Malefor und Cynder. Ihr Häuptling mag es garnicht wenn jemand vom Stamm das Tal verlässt, da er der Meinung ist,  dass sie die Gefahren der Außenwelt bei ihrer Rückkehr mitbringen.

Sie leben friedlich und unwissend vor sich hin. Sie nutzen alles was ihnen die Natur bietet. Sie stellen Bögen, Pfeile, Speere und Schwerter für die Jagd her, bauen Bodenschätze ab und bauen Häuser aus Stroh und Holz. Sie wussten alles über Pflanzen, Pilze und Heilkräuter. Wenn es um Krieg geht sind sie neutral. Einer ist jedoch anders. Jäger versuchte im Krieg zu helfen und verließ sein Dorf.

 

                                  

 

                                        Geschichte

 

Jäger, einer der Geparden, verließ sein Dorf als er von den schrecklichen Geschichten des Krieges hörte. Er wollte sich nützlich machen, was dem Häuptling überhaupt nicht gefiel.

Eines Tages als Jäger mit Spyro und Cynder in die Nähe des Dorfes gelangten, wurden sie vom Gepardenstamm gefangen genommen.

Jäger wurde vom Häuptling als Außenseiter und Verräter bezeichnet und Spyro und Cynder als wilde Bestien. Als das Dorf jedoch angegriffen wurde, ließ Häuptling Prowlus die Drachen frei, um ihnen bei der Verteidigung zu helfen. Erst als Spyro und Cynder Meadow, ein vermisstes Mitglied des Stammes, zurückbrachten, ließ er Jäger frei und erlaubte ihnen, den verbotenen Tunnel zu Warfang der Drachenstadt zu benutzen.

 

Als Warfang von der neuen Armee des Dunkelmeisters angegriffen wurde, kamen auch die Geparden zur Hilfe und arbeiteten mit den Drachen bis zum Ende zusammen.